Flohmarktsaison fast beendet, bald bummeln Berliner auf dem Weihnachtsmarkt

0

Wer freudig an Wochenenden Floh- und Trödelmärkte besucht, dem ist das Ende des Herbstes und der Beginn der winterlichen Jahreszeit ein Dorn und Auge. Viele Flohmärkte machen wegen der winterlichen Temperaturen eine kleine Pause. Stattdessen laden Weihnachtsmärkte zum Verweilen bei Glühwein und Winterspeisen ein.

weihnachtsmaerkte

Der im Zwei-Wochen-Takt stattfindende Nowkoellnflohmarkt am Maybachufer trotzt den winterlichen Temperaturen und hat am 29. November, dem 1. Advent regulär geöffnet. Am 15. November ist wegen Volkstrauertag allerdings Pause. Weihnachtsbummler können sich am Ufer am 19. und 20. Dezember zum Weihnachtsmarkt am gleichen Ort einfinden. Die kulinarischen Buden laden meist neben Stöberei zu guten Schmaus ein. Der Ableger des Nowkoelln im Prinzessinengarten am Moritzplatz pausiert bis nächstes Frühjahr.

Ganz ähnlich dem Nowkoelln organisiert sich der Markt am Marheinekeplatz im Bergmannkiez. Nach Pause wegen Totensonntag und Volkstrauertag im November, lädt er Trödelpublikum zum 29.11 mit vorweihnachtlichen Extras ein.

Der Flohmarkt im ARENA Gelände ist praktischerweise überdacht und deswegen ganzjährig Samstag und Sonntag geöffnet. Praktisch für Bummler. Viele der Verkäufer sind allerdings eingefleischte und “sesshafte” Händler. Wer ein richtiges Schnäppchen schlagen möchte braucht Glück oder ein bisschen Handelsgeschick. Kleine Verkostung gibt es am Hinterausgang.

Wer etwas Abwechslung sucht, dem ist der japanische Weihnachtsmarkt empfohlen. Auf dem Urban Spree Gelände gibt es am 5. und 6. Dezember Kulinarisches, Geschenkideen und sicherlich auch eine ganze Menge unnützer aber lustiger Dinge aus Japan. Nachtschwärmer besuchen den Nachflohmarkt in den Spreewerkstätten. Das große überdachte Gelände lädt am 28.11. ab 17 Uhr zu nächtlichem Second Hand ein. Private und gewerbeliche Aussteller bieten ihre Waren an. Wer den Ausblick über Neukölln genießt, dem sei als letzter Tipp noch der Weihnachtsmarkt im Klunkerkranich ans Herz gelegt. In windiger Höher aber stets gemütlicher Atmosphäre gibts neben Stöberei und Trödel auch Cocktails und gute Musik vorweihnachtlichen Hüftenspeckschwung. Auftakt ist ebenfalls der 28.11, der Markt findet jedes Wochenende statt.

Kommentar verfassen